Grundlagen der Farbberatung

Welcher Farbtyp bin ich?

Selbstbewusst und strahlend – genau diese Wirkung haben Sie, wenn Sie die richtigen Farben für Ihre Kleidung und Accessoires wählen. Sie müssen dafür kein Model sein, keine Idealfigur haben und nicht reich sein. Sie müssen nur den richtigen Schritt machen und sich kompetent und individuell beraten lassen!

Beginnen Sie für Ihren Wohlfühlfaktor mit einer Farbberatung! Für eine individuelle und erfolgreiche Farbberatung gibt es mehrere Methoden, die im besten Fall alle miteinander kombiniert werden und so ein sehr persönliches Ergebnis bringen. Was wird bei meiner Beratung in Betracht gezogen?

Die Vier-Jahreszeiten-Analyse

Jeder Jahreszeit hat ihre besonderen Merkmale. Frühling, Sommer, Herbst und Winter – jede Zeit hat ihre Farben, ihr Licht und ihre Vorzüge. Genau das wird auf Menschen umgesetzt. Denken Sie zum Beispiel an den Frühling – an welche Farben denken Sie? Vielleicht an ein helles Grün, helle Gelb-, Orange- und Rottöne? Genau das sind die Farben, die einem Frühlingstyp vorrangig stehen. Frühlingsmenschen haben oft helle Augen und Haare, auch die Haut ist hell und zart und bekommt bei Sonneneinstrahlung einen leichten Goldschimmer.

Der Wintertyp dagegen zeichnet sich meist durch braune oder schwarze Haare aus, hat blaue oder dunkle Augen und oft einen hellen Teint. Ihm stehen kühle Farbtöne sowie weiß und schwarz. Jeder Jahreszeitentyp hat bestimmte Eigenschaften, die sich unterscheiden. Man nennt diese Unterteilung auch das 4er-System der Farbanalyse. Dieses System lässt sich noch weiter unterteilen.

Das 12er Farbsystem

Hier wird jede Jahreszeit noch einmal unterteilt. Meist in jeweils drei Unterkategorien, manchmal auch in vier. Es wird analysiert, welche Eigenschaften die bei der Vier-Jahreszeiten-Analyse herausgefundenen Farben haben sollten. Man unterscheidet warm und kalt, gedämpft und klar, hell und dunkel.

Die Analyse wird vorrangig mit einer Vielzahl von Tüchern vorgenommen, die Wirkung der verschiedenen Farben erkennen viele Kunden/Kundinnen bereits selbst auf Anhieb.

Welcher Farbtyp sind Sie?

Jetzt muss man aber außerdem noch bedenken, dass viele Menschen Mischtypen sind und ein Frühlingstyp durchaus dem Sommer nahe sein kann. Es kann deshalb passieren, dass ein oberflächlich analysierter Frühlingstyp sich nicht unbedingt wohlfühlt in den Farben, die zu diesem Farbtyp eigentlich passen sollten. Warum ist das so? Vielleicht einfach deshalb, weil der Typ mehr zum Sommer tendiert.

Farbberatung mit Herz und Verstand

Viele Frauen fragen sich nach einer Farbberatung, ob sie jetzt nur noch die Farben tragen sollen, die für sie gemäß ihrem Farbtyp „festgelegt“ worden sind und dementsprechend auch alle Accessoires auswählen müssen. Meiner Meinung nach hat die höchste Priorität immer, dass Sie sich wohlfühlen. Ich zeige Ihnen gern, welche Kombinationsmöglichkeiten es für Ihre Farben gibt, welche Teile Sie verwenden können und was gut zueinander passt. Kontraste und Abweichungen vom Schema können sogar besonders interessante Akzente setzen.

Farbberatung mit Herz und Verstand

Anschließend können Sie dann zum persönlichen Training übergehen. In diesem Modul meines Angebotes üben Sie in der Praxis, wie Sie Farben kombinieren und Ihre Kleidung zusammenstellen können. Bei einer guten Farbberatung fließen also viele Aspekte ein und dazu gehören vorrangig ein geschultes Auge und eine große Portion Einfühlungsvermögen. All das finden Sie in meiner Beratung, mit der ich schon über 1.000 Kunden zu mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein verhelfen konnte. Nach der Beratung können Sie sogar einen Monat lang kostenlos meine Unterstützung per Mail oder Telefon erhalten. Gern möchte ich auch Sie bald zu meinen zufriedenen Kunden zählen.

Nach dem theoretischen Teil der Farbberatung können Sie dann zum persönlichen Training übergehen. In diesem Modul meines Angebotes üben Sie in der Praxis, wie Sie Farben kombinieren und Ihre Kleidung zusammenstellen können.

Sie können Ihr persönliches Programm bei mir aus verschiedenen kostengünstigen Bausteinen kombinieren. Vielleicht beginnen Sie mit Ihrer Farbberatung, gehen dann zur Stilberatung über und später machen wir bei Ihnen einen gemeinsamen Kleiderschrankcheck. (Alles online möglich). Sprechen Sie mich gern unverbindlich und wir können ein für Sie personalisierter Beratungspaket schnüren!