Ihr benötigt ein neues Outfit und findet Shopping anstrengend? Du bist regelmäßig damit überfordert, was du kaufen sollst und was nicht?

So geht es vielen Menschen. Dabei kann es richtig Spaß machen, neue Kleidung zu kaufen und sich etwas Gutes zu tun! Dafür biete ich kompetente und individuelle Beratung an.

Zu einer meiner liebsten Tätigkeiten als Modestylistin und Visagistin gehört nämlich Personal Shopping. Meine Kundinnen (und durchaus auch Kunden) sagen mir dazu im Vorfeld Ihre Wünsche und nennen ihre finanziellen Möglichkeiten. So kann ich mir ein Bild machen und unsere Shoppingtour innerhalb Berlins planen. Anschließend besuche ich Kaufhäuser und Läden, um das aktuelle Angebot zu kennen und eine Vorauswahl zu treffen.

Kürzlich war ich mit Tatiana unterwegs. Sie wollte für den beruflichen Alltag als Lehrerin mehrere Outfits, die sich untereinander kombinieren lassen. Die Kleidung sollte nicht allzu sportlich sein, ihre Persönlichkeit hervorheben und ihr Image unterstreichen.

Unsere Einkaufstour

Gut gelaunt machten wir uns auf den Weg. Natürlich hatten wir uns eine Strategie zurechtgelegt und unsere Schwerpunkte erfasst:

Farben

Bei der Farbwahl war der oberste Aspekt, dass der Farbtyp von Tatjana berücksichtigt wird. Sie ist ein Sommertyp. Mit der richtigen Farbe wird ihre natürliche Schönheit unterstrichen. Außerdem müssen die verschiedenen Kleidungsstücke farblich so gewählt werden, dass man sie möglichst vielseitig kombinieren kann.

Stoffe und Schnitte

Der richtige Stoff sorgt für den Wohlfühlfaktor. Ein weicher fließender Stoff (wie bei einem der gewählten Kleider) umfließt die Figur und unterstreicht die Weiblichkeit. Bei der Stoffwahl muss man auf das richtige Material achten. Ist er pflegeleicht? Schwitzt man schnell darin? Knittert der Stoff schnell? Kann man das Kleidungsstück selbst waschen? Naturfaser oder Chemiefaser? Mit dem richtigen Schnitt setzt du deinen Körper perfekt in Szene.

Der Wohlfühlfaktor

Egal, für welchen Zweck man ein neues Outfit benötigt: Wichtig ist der eigene Wohlfühlfaktor. Man muss sich im neuen Abendkleid genauso wohlfühlen, wie im Businesskostüm oder im Casuallook. Kennt ihr das? Eine Freundin hat ein wahnsinnig schönes Kleid und sieht darin umwerfend aus. Du probierst dieses Kleid an und fühlst dich verkleidet. So soll es nicht sein!

Bei der Anprobe der verschiedenen Teile hatte Tatjana sichtlich Freude. Schnell wurde klar, wie vielfältig sie ihre neue Kleidung einsetzen konnte.

Ergebnis der Shoppingtour

Nach nur drei Geschäften hatten wir bereits alles gefunden. Im Endeffekt hatten wir in nicht einmal 3 Stunden rund 20 Teile in unseren Taschen, darunter zwei Paar Schuhe.

Nun ging es ans Kombinieren und ob ihr es glaubt oder nicht, wir schafften es, damit fast 60 unterschiedliche Outfits zu kreieren!

Hier ein paar kleine Tricks:

  • Wenn man einen Blazer mit einem hübschen Innenfutter wählt, kann man die Ärmel ein Stück weit von innen nach außen umschlagen. Schon sieht der Blazer völlig anders aus, hat eine neue Wirkung und kann anders kombiniert werden.
  • Mit Gürteln, Tüchern und Taschen verleiht man einem Outfit einen völlig neuen Look und kann sich an andere Zusammenstellungen wagen.
  • Manchmal muss man probieren und Dinge kombinieren, die anscheinend gar nicht zusammenpassen. (Aktuell für den Herbst ist eine Kombi aus Oversized Blazer und engem Rock.) Ihr werdet erstaunt sein, was ihr mit ein bisschen Mut erreichen könnt!

Ihr wollt mehr wissen oder benötigt eine entspannte Beratung? Dann meldet Euch gern bei mir! Ich freue mich auf euch!

Eure Valeriya Licht